Wright Flyer


Wright Flyer

Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h, Barringaud B & M mit 21 kW (28 PS)
Steiggeschwindigkeit: keine Angaben
Dienstgipfelhöhe: keine Angaben
Spannweite: 11,07 m
Länge: 8,53 m
Gewicht: max. Startgewicht 544 kg
Besatzung: zwei Personen
Einsatzdauer: keine Angaben
Anmerkungen: Die Gebrüder Wright begannen Ihre Pionierarbeit 1900 mit einer Serie von Segelflugzeugen. Das dritte Modell dieser Versuchsreihe wurde die Basis für den 1903 gebauten Flyer. Am 17. Dezember 1903 gelang damit Orville Wright am Kill Devil Hill bei Kitty Hawk, North Carolina, insgesamt vier Flugversuche, deren erster 12 Sekunden und deren letzter 59 Sekunden dauerte. Der erste Flyer war mit einem 12 PS Motor, der zwei Schubpropeller antrieb, ausgestattet. Das Nachfolgemodell der Flyer II wurde mit einem 15 PS Motor ausgestattet. Am 05. Oktober 1905 gelang es mit dem Flyer III (15 PS Motor) eine Distanz von 38,9 km in 39 Minuten zurückzulegen. Mit dem Modell A, das 1909 von der amerikanischen Armee erworben wurde, konnten dann die Gebrüder erstmals ein Apparat präsentieren, den man zu Recht als Flugzeug bezeichnen konnte. Während dieses Zeitraum wurden Niederlassungen der Firma Wright in Frankreich (1908), Großbritannien (1909) und Deutschland (1913) gegründet. Die US-Marine kaufte in der Folge weitere Exemplare der Modelle B und C, wobei das letztere Modell sogar mit Schwimmern ausgestattet wurde und einen 61 PS Motor aufwies.

Technischer Hinweis: Die technischen Angaben beziehen sich auf das Modell A.