Albatros L 73

Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h; Reisegew. 158 km/h; 235 kw BMW IV Triebwerk
Steiggeschwindigkeit: 1,8 m/s
Dienstgipfelhöhe: 3000 m
Spannweite: 19,7 m
Länge: 14,6 m
Gewicht: Leergewicht: 2.910 kg, max. Startgewicht: 4.600 kg
Einsatztyp: Transportflugzeug für 8 Passagiere
Einsatzdauer: 600 km
Anmerkungen: Die L 73 galt zu ihrer Zeit als "Schlafwagenflugzeug". Der Konstrukteur Schubert begann 1926 mit der Entwicklung dieses achtsitzigen Verkehrsflugzeugs, das auch nachts fliegen konnte. Aus den Sitzplätzen ließen sich ohne größeren Aufwand vier Betten herrichten. Die Maschine bediente ab 1927 als Nachtflugzeug die Linie Berlin-Moskau, ferner flog sie auf den Linien Berlin-Lübeck-Kopenhagen-Malmö und Berlin-Brno-Wien. Die L 73 wurde mit 170, 230, und 265 KW Triebwerken ausgerüstet.


Einleitung - Dt. Flugzeuge - Ausl. Flugzeuge - Inhalt - Flugmanöver - Piloten - Technik
Luftfahrtgeschichte.com - Copyright 2003
Fehler, Fragen oder Vorschläge? Gert Steidle