Halton H.A.C.1 Mayfly

Höchstgeschwindigkeit: 134 km/h; wirtschaftliche Reisegeschw. 121 km/h; 32 PS Bristol Cherub Zweizylinder Boxermotor
Steiggeschwindigkeit: keine Angaben
Dienstgipfelhöhe: keine Angaben
Spannweite: 8,69 m
Länge: 6,71 m
Gewicht: max. Startgewicht 417 kg, Leergewicht 218kg
Einsatztyp: ein zweisitziges Leichflugzeug
Einsatzdauer: keine Angaben
Anmerkungen: In den Jahren 1926/27 baute der Halton Aero Club ein zweisitziges Leichtflugzeug mit der Bezeichnung Halton F.A.C.1 Mayfly. Die von C.H. Latimer-Needham konstruktierte Mayfly war ein einfacher Doppeldecker in Holz- und Stoffbauweise, der von einem Bristol Cherub-Motor angetrieben wurde. Nach Ihrem Erstflug am 31. Januar des Jahres 1927 wurde die Maschine bald zum Einsitzer umgebaut, behielt aber die gleiche Bezeichnung. Ein Umbau vom Doppeldecker zum Hochdecker in Baldachinkonstruktion brachte jedoch Anfang 1928 die Umbenennung in H.A.C.2 Minus. In dieser Auslegung hatte die Maschine einige Wettbewerbserfolge und beteiligte sich in den Jahren 1928 und 1929 auch an dem Kings Cup Rennen, bevor sie 1930 schleißlich demontiert wurde.


Einleitung - Dt. Flugzeuge - Ausl. Flugzeuge - Inhalt - Flugmanöver - Piloten - Technik
Luftfahrtgeschichte.com - Copyright 2003
Fehler, Fragen oder Vorschläge? Gert Steidle