FE2b


FE2b

Höchstgeschwindigkeit: 150 km/h in 6.500 fuss (1.981 m) Höhe.
Steiggeschwindigkeit: Steigt in 10 Min. auf 6.500 fuss (1.981 m) Höhe.
Dienstgipfelhöhe: 16.500 fuss (5.029 m)
Spannweite: 14,58 m
Länge: 9,83 m
Gewicht: Bewaffnet 1.574 kg.
Bewaffnung: Unterschiedlich, meist aber 2 bis 3 Lewis Gewehre für Pilot und Beobachter
Einsatzdauer: 3 Std.
Anmerkungen: Ein weiteres Flugzeug des RFC, das als Späher und Bomber zur Bekämpfung der Fokker-Plage eingesetzt wurde. Die FE2b war ein Druckschrauber, bei dem der Motor am hinteren Rumpfabschnitt angebracht war. Die Sicht war demnach nach vorn ausgezeichnet wurde aber nach hinten sehr eingeengt. Die FE2b diente bisweilen als Kampfflugzeug und war später Vorkämpfer des nächtlichen Bombenangriffs.