Junkers F 13

Höchstgeschwindigkeit: 170 km/h; Reisegew. 140 km/h; 170 kw, Ju L-2
Steiggeschwindigkeit: 2,4 m/s
Dienstgipfelhöhe: 4.000 m
Spannweite: 17,8 m
Länge: 10,5 m
Gewicht: Leergewicht: 1.150 kg, max. Startgewicht:  1.850 kg
Einsatztyp: Transportflugzeug für 4-5 Passagiere
Einsatzdauer: 1200 km
Anmerkungen: Die F 13 gilt als erstes Flugzeug der Welt, das speziell für den Passagierflug geschaffen wurde. Tiefdeckerbauweise, freitragendes Tragwerk, Ganzmetallausführung und geschlossene Kabine waren erstmalig bei diesem Flugzeug vereinigt. Ende 1918 beauftragte Junkers seinen Chefkonstrukteur Reuter mit der Entwicklung dieses Flugzeugs, das zuerst als Ju 13, später als F 13 mit dem Namen "Anneliese" flog erstmalig am 25.06.1919. Diese Maschine hatte einen 120/125 kw Motor. Die ersten Serienflugzeuge F 13a waren mit einem 135 kw Triebwerk ausgerüstet. Insgesamt gab es mehr als 60 Versionen der F 13a bis k. So wurden bald 160- und 170-kw Triebwerke eingebaut, die zahlreiche Veränderungen hervorriefen. Die Triebwerksleistung wurde im Laufe der Zeit bis auf 265 kw gesteigert. Insgesamt entstanden von 1919 - 30 350 (event. auch nur 322) mit Fahrwerk, Schwimmern oder Schneekufen ausgestatte F 13, die als Verkehrs-, Sanitäts-, Post-, Expeditions-, Rettungs- oder Fotomaschinen Verwendung fanden.


Einleitung - Dt. Flugzeuge - Ausl. Flugzeuge - Inhalt - Flugmanöver - Piloten - Technik
Luftfahrtgeschichte.com - Copyright 2003
Fehler, Fragen oder Vorschläge? Gert Steidle