DH9


DH9

Höchstgeschwindigkeit: 190 km/h in 10.000 fuss (3.048 m) Höhe
Steiggeschwindigkeit: Steigt in 11 Min. auf 6.500 fuss (1.981 m) Höhe
Dienstgipfelhöhe: 13.000 – 17.500 fuss (3.962 – 5.334 m)
Spannweite: 12,93 m
Länge: 9,3 m
Gewicht: Bewaffnet 1.625 kg
Bewaffnung: 1 nach vorn gerichtetes Vickers MG, 1 Lewis zum Schutz des Hecks.
Einsatzdauer: 4,5 Std.
Anmerkungen: Ein schneller, strategischer Bomber, dessen Design der erfolgreiche DH4 zugrunde liegt. Doch gab es mit dem Siddely-Puma-Motor Probleme, so daß die DH9 an Leistungsschwäche litt und damit ein gutes, leider durch den schlechten Motor verdorbenes Flugzeug war, das mit max. Bombenlast nur unter größten Schwierigkeiten eine Höhe von 13.000 fuss (rund 4.000 m) erreichte. Folglich konnten DH9 – Geschwader auf Langstreckeneinsätzen schwere Verluste erleiden, da sie ihre Verfolger weder abschütteln konnten, noch zum Kampf fähig waren. Erst mit Entwicklung des American Liberty-Motos ereichte sie ihr volles Potential.