Albatros D II

Höchstgeschwindigkeit: 108 mph, ca. 173 km/h, 160 PS Mercedes Reihenmotor
Steiggeschwindigkeit: 6 Min. auf 3.280 fuss (997 m)
Dienstgifelhöhe: 17.060 fuss (5.185 m)
Spannweite: 27,11 fuss, 8,24 m
Länge: 24,3 fuss 7,4 m
Gewicht: 1958 lbs ca. 890 kg
Bewaffnung: 2 nach vorn gerichtete 08/15 Maxim MGs
Einsatzdauer: 1 Std. und 30 Min.
Anmerkungen: Die D2 war die erste der so erfolgreichen Albatros-Jagdflugzeuge. Sie war zwar etwas weniger manövrierfähig als die Fokker Eindecker, die sie ersetzte, aber dafür verfügte sie über ausgezeichnete Eigenschaften bei Geschwindigkeit, Steigfähigkeit und Feuerkraft (zwei MGs).

Die Albatros D1 kam ungefähr zu der Zeit, als die Kaiserliche Fliegertruppe neue organisatorische Einheiten schuf, die Jagdstaffeln (Jastas). So wäre es ganz natürlich gewesen, daß diese neuen Einheiten mit dem neuen Jagdflugzeug ausgerüstet worden wären. Aber bevor mehr als ungefähr 50 D1 an der Front eingetroffen waren, produzierten die Albatros-Werke bereits eine verbesserte Version, die D2. Bis Januar 1917 waren ungefähr 215 Albatros D2 in den Jastas in Dienst gestellt.

Es ist ein Bild verfügbarAlbatros D I - von der nur ca. 50 Stück an die Front kamen.

Es ist ein Bild verfügbarAlbatros D I von der Jasta 2 (vermutlich September 1916 - nicht bestätigt).

Es ist ein Bild verfügbarAlbatros D II (Einheit leider unbekannt).


Einleitung - Dt. Flugzeuge - Ausl. Flugzeuge - Inhalt - Flugmanöver - Piloten - Technik
Luftfahrtgeschichte.com - Copyright 1997-1998
Fehler, Fragen oder Vorschläge? Gert Steidle